EULENGASSE

Independent Art Fair Athen

Platforms Project ist ein Netzwerk mit internationalen Podien, Künstlern, Kunstexperten, Kunstkritikern und Journalisten. Von EULENGASSE sind 40 Künstler*innen vertreten. Diese Independent Art Fai fand 2 Wochen lang im Mai 2020 anstatt in Athen im Internet ONLINE statt.

Bei einem Special Event im Ausstellungsraum EULENGASSE erhält das Frankfurter Publikum die einmalige Gelegenheit in Frankfurt für eine Preview live zum Messeauftritt von EULENGASSE auf der »Platforms Project NET.

Das Ziel von Platforms Project als ein Netzwerk mit internationalen Podien, Künstlern, Kunstexperten, Kunstkritikern und Journalisten ist es, die künstlerische Betätigung im Kontext kollektiver Initiativen abzubilden, und zwar von Künstlern*innen, die sich entschließen, gemeinsam nach Antworten auf künstlerische Fragen zu suchen, indem sie sich die entsprechenden Foren schaffen.

Die Vertretung von über 40 Künstler*innen der »Plattform« EULENGASSE an der größten Independent Art Fair Griechenlands stellt zwei weitere Dimensionen partizipativen Kunstmachens in den Fokus: »Inszenierung« und »Öffentlichkeit«. Anhand von Werk, Narrativ und direkter Fragestellung treten die zahlreichen Repräsentanten von EULENGASSE mit dem Publikum in vielfältigste Dialoge und regen es an zu »Participate NOW!«.

Kunst Podcast

»Was sich die Eulen zuraunen…«

Der Ausstellungsraum EULENGASSE in Frankfurt am Main bietet Künstler*innen und Interessierten eine Plattform für zeitgenössische Kunst und Kultur und eröffnet mit seinen Ausstellungen, Künstlergesprächen und anderen Formaten einen diskursiven Freiraum, unabhängig vom Kunstmarkt. Mit seinem Kunst-Podcast »Was sich die Eulen zuraunen…« richtet EULENGASSE sein Schaufenster auch auditiv in die Öffentlichkeit und thematisiert für kunstinteressierte Hörer*innen unterschiedlichste und auch gegensätzliche Sichtweisen auf zeitgenössische Kunst, Kultur und Gesellschaft.

salonfähig - EULENGASSE für ∑summe 19

salonfähig - Aktion · Performance · Ausstellung

EULENGASSE zu Gast in der FABRIKculture Hégenheim II
2. + 3. Nov. Basel/Hégenheim für ∑summe 19, dem Festival Baseler Projekträume 2019

Mrs. Velvet G.Oldmine, Susanna Sitterding, Carolyn Krüger, Brigitte Kottwitz, Cornelia F Ch Heier, Petra Schott, Helmut Werres, Almut Aue, Karin Rahts, Ana Karaminova, Florian Adolph, Daniel Scheffel, Andrea Blumör, Harald Etzemüller, Vládmir Combre de Sena, Rahulla Torabi, Sabine Imhof, Sabine Voigt

Mehr Informationen gibt es über AUSSTELLUNGSRAUM EULENGASSE

Quinceañera - Gruppenausstellung

Und schon rief die Eulengasse zur Gruppenausstellung zum 15 jährigen bestehen – WOW – was bleibt auch anderes zu sagen.
Quinceañera - Gruppenausstellung/45 Mitgliedern zum 15-jährigen Bestehen des Ausstellungsraums EULENGASSE.

EULENGASSE zu Gast im BOK

• EULENGASSE zu Gast im BOK - Gruppenausstellung »Familienaufstellung«

Im Kontext des Jahresthemas 2017 – SYSTEMS · SYSTÈMES · SYSTEME – wurden in der Gruppenausstellung »Familienaufstellung« Werke der Künstelr*innen: ALMUT AUE, ELKE BERGERIN, BERO BLUMÖHR, VLÁDMIR COMBRE DE SENA, SABINE IMHOF, CORNELIA F.CH. HEIER, HEIDE KHATSCHATURIAN, ARTURO LAIME, JON PAHLOW, MARTINA TEMPLIN, HELMUT WERRES präsentiert. 11 Positionen zu »System Familie« (Zeichnungen, Drucke, Video, Foto, Malerei und Skulptur).

LIEBE - der Block (siehe Bilder). Weitere Informationen zum Ausstellungsthema über: www.eulengasse.de

Feel before you die - Ausstellungsraum EULENGASSE

Aus der Überzeugung heraus, dass Kunst der beste »Speicher« von Gefühlen ist, lädt die Kuratorin Dr. Ana Karaminova zeitgenössische Künstler*innen in den Frankfurter Ausstellungsraum EULENGASSE zu einem ästhetischen Statement ein. Die gezeigten Kunstwerke (Video, Skulptur, Malerei, Zeichnung und Klanginstallation) visualisieren extrem starke Emotionen und/oder rufen solche bei den Betrachter*innen hervor. Sie provozieren schreiend: »Feel before you die!«

Eröffnung mit der Kunsthistorikerin Dr. Ana Karaminova.

Künstler/innen: Yasuaki Kitagawa, Adelina Popnedeleva, Brigitte Kottwitz, Carolyn Krüger, Federico Rosa, Cornelia F. Ch. Heier.

1. sternthaler_2012 - Eine aussichtslose Situation. In Abhängigkeit und der Willkür von Kriegstreibern und Despoten ausgesetzt, wird sich Wehrlos ergeben... ... auf einem Sack mit was - wartet die Person auf was?

2. sternthaler_2016 - Schweißtuch - Es ist die Essenz des Lebens, des Menschens die sich im Schweißtuch, im Totentüchlein symbolisch widerspiegelt. Das warten hat ein Ende gefunden und hinterlässt eine Spur...

INCORPORE KünstlerForum

INCORPORE KünstlerForum & Ateliersalon seit 2016
Kollaborationsplattform freier Frankfurter Künstler*innen - Vortrag • Austausch • Projektgespräche • Kooperationen

Die Veranstaltung wurde gefördert von dem Kulturamt der Stadt Frankfurt.

Veranstaltungsinformationen: incorpore.eulengasse

Nach oben

2016 "Es ändert sich gerade etwas"

1. Ausstellung zum Jahresthema "Es ändert sich gerade etwas"

Standpunkte von und mit Almut Aue, Elke Bergerin, Klaus Bittner, Bero Blumöhr, Vládmir Combre de Sena, Harald Etzemüller, Sybille Fuchs, Velvet G.Oldmine, Cornelia F.Ch. Heier, Sabine Imhof, Ape Job, Elke Kaiser, Brigitte Kottwitz, Carolyn Krüger, Pelusa Petzel, Karin Raths, Martina Templin, Rahulla Torabi u.a.

Die Auflösung von kategorialen Systemen führt zu großer Unsicherheit, sagt Jo Albert. Grenzfall, Territorium, Wandel, drei Begriffe aus dem Herbst des vergangenen Jahres drängen sich in den Vordergrund. Das Jahresthema 2016 bezieht sich auf die konkrete jetzige Situation, mit der Menschen in dieser Welt, hier bei uns in Frankfurt und überall klarkommen müssen...
Mehr zum Ausstellungsthema: EULENGASSE

Lebensraum - Wechselspiel. Raumdefinition #6

... Lebensraum, Raumwahrnehmung, Innen, Außen, Oben, Unten, Licht, Schatten, Selbstwahrnehmung, Dimensionen …
FREE yourself, das ist nicht der Arbeitstitel, sondern mein Aufruf… Es rappelt in der Kiste!
Wie ist es, wenn sich der Alltag, Routinen, Zeremonien, Selbstverständlichkeiten ändern?

Hier geht es zur Skulptur Raumdefinition#6

2015 ICH ICH ICH

Facettenreich bedienen sich die Künstler der Gruppenausstellung in dem Ausstellungsraum EULENGASSE ironisch verspielter Wahrnehmungs- und Darstellungsformen und spiegeln diese in einer zeitkritischen Auseinandersetzung zwischen Vanitas und Vision wider.

Das Genre des Selbstporträts wird dabei teilweise in seiner traditionellen Form aufgebrochen und thematisch changierend zwischen Selbstreflexion und Selbstdarstellung in einen gesellschaftlichen Kontext überführt. Spannende Positionen zum Jahresthema »ICH« von Sima Abidi, Michael Bloeck, Cornelia F. Ch. Heier, Katja Kämmerer, Jörg Rees, Martina Templin, Sabine Voigt und Helmut Werres beleuchten poesievoll das Individuum, schärfen die Sinne und verschmelzen im Dialog zu einem Gesamtkonzept.

Kuratorin der Ausstellung: Cordula Froehlich (ART-WORDS. Art-Guiding-Tours)

BILD OBJEKT AUDIO - ICH ICH ICH

Vielheit. Hinterfragung. Infragestellung. Ambivalenz. Verwandlung. Ich. Andere.

...leise riesele ich über dich. Streue mich durch dein Ohr, tief in deine Erinnerung. Nachts hörst du meine Stimme, ich bin da wo du bist. Leise riesele Ich in dich hinein... Zuhören

Nach oben